Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Umbau der PV-Anlagen auf der Lindenauschule in Hanau 

Nachdem die Eigentümer des Bürgersonnenkraftwerks auf der Lindenauschule grünes Licht für den Umbau gegeben haben, wurde nun mit den Arbeiten begonnen.

Umbau auf der Kopernikusschule in Freigericht 

Auch in Freigericht wurde nach Zustimmung der Teilnehmer mit dem Umbau der Anlage auf der Kopernikusschule begonnen.

Bau auf dem ALDI-Markt in Steffenberg-Niedereisenhausen  

Auf dem ALDI-Markt in Niedereisenhausen wird endlich gebaut.

Bau auf der Adolf-Reichwein-Schule Marburg  

Die Dachsanierungsarbeiten auf der Adolf-Reichwein-Schule sind leider noch nicht abgeschlossen. Deshalb können die Solateure noch nicht mit der Montage der neuen Photovoltaikanlage beginnen

Umbau der PV-Anlagen auf der Füll- und Sortierhalle in Neu-Anspach 

Die durch die Eigentümergemeinschaft in Auftrag gegebenen Umbauarbeiten sind in vollem Gange.

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Sie sind hier: Home │ Projekte │ BSKW Ffm-Höchst BiKuZ

Frankfurt-Höchst BiKuZ

Ökostrom vom Bildungs- und Kulturzentrum

Das BiKuZ ...

... in Frankfurt-Höchst ...

... wird Standort eines Klimaschutzprojekts

671 Solarmodule passen auf das neue Dach

Das neue Gebäude des Bildungs- und Kulturzentrums (BiKuZ) in Frankfurt-Höchst wird zum Standort eines Klimaschutzprojekts. Ende 2011 wird ein Bürgersonnenkraftwerk auf das Dach gebaut.

Eine Gruppe engagierter Schüler des Friedrich-Dessauer-Gymnasiums in Höchst hatte die Idee, das neue Dach des BiKuZ zur klimafreundlichen Stromerzeugung aus Sonnenlicht zu nutzen. Bei der Stadt und bei HOCHTIEF ppp Schulpartner, dem Betreiber des Gebäudes, stießen sie dabei auf offene Ohren. Der Verein wird nun die Umsetzung als Bürgersonnenkraftwerk gestalten.

Das Dach des BiKuZ ist sehr gut zur Sonnenstromproduktion geeignet. Mit einer Spitzenleistung von 161 Kilowatt (kWp) wird das neue Sonnenkraftwerk so viel klimafreundlichen Sonnenstrom erzeugen, dass damit 50 Privathaushalte komplett versorgt werden können. Der Atmosphäre bleiben dadurch jährlich 120 Tonnen des Klimagases CO2 erspart.

Noch im Dezember 2011 werden die Photovoltaikanlagen errichtet, die zusammen das Bürgersonnenkraftwerk bilden. Für das neue Bürgersonnenkraftwerk werden wieder nur qualitativ hochwertige Komponenten verwendet, die einen hohen Sonnenstromertrag über die Laufzeit von 30 bis 40 Jahren erwarten lassen.

zum Seitenanfang