Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Bau auf der Seniorenwohnanlage II und der Kita St.Vincent 

Großkrotzenburg. Die Bürgersonnenkraftwerke auf der Seniorenwohnanlage und der Kindertagesstätte sind Dachseitig fertig gestellt. Auch mit den Elektroarbeiten in den Gebäuden wurde schon begonnen.

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Bau auf dem Emsdorfer Dorfgemeinschaftshaus 

Kirchhain-Emsdorf. Auch der Ortsteil Emsdorf bekommt ein Bürgersonnenkraftwerk. Mit dem Bau wurde vor kurzem begonnen.

Bau auf der Markthalle Kirchhain 

Kirchhain. Nachdem in den Ortsteilen Kleinseelheim, Niederwald, Schönbach, Emsdorf und Anzefahr bereits Bürgersonnenkraftwerke entstanden sind, geht es jetzt auch direkt in der Kernstadt Kirchhains los.

Neues vom Solarbau im Frankfurter Westend 

In Frankfurt-Unterlindau entstehen mehrere Bürgersonnenkraftwerke auf Wohngebäuden. Mehr als die Hälfte der Anlage war vor Weihnachten montiert.

Bau auf der Feuerwehr in Anzefahr  

Kirchhain-Anzefahr, Kreis Marburg-Biedenkopf. Das Dach der Feuerwehr wird zukünftig echten klimaneutralen Sonnenstrom produzieren

Sie sind hier: Home │ Projekte │ BSKW Burgsinn Sinngrundhalle

Burgsinn Sinngrundhalle

16.10.2015

Mehr Solarstrom für Burgsinn

Der Markt Burgsinn (im unterfränkischen Landkreis Main-Spessart, Bayern) stellt die Sinngrundhalle als Standort für ein Bürgersonnenkraftwerk zur Verfügung.

Auf dem Bauhof in Burgsinn wurde bereits ein Bürgersonnenkraftwerk errichtet. Nun ist die Sinngrundhalle dran, ein wunderschönes Gebäude für Veranstaltungen mit bis zu 800 Personen. Das Sonnenkraftwerk auf ihrem Dach wird eine Spitzenleistung von 172 Kilowatt erreichen und könnte so etwa 56 private Drei-Personen-Haushalte mit klimafreundlicher Energie von der Sonne versorgen. Das Dach ist gut für die Sonnenernte geeignet.

Die Module werden nach Osten und Westen ausgerichtet, um einen möglichst gleichmäßigen Tagesertrag zu erreichen. Die Halle kann direkt mit dem Strom vom eigenen Dach versorgt werden, Überschüsse fließen ins öffentliche Stromnetz.

An diesem sonnigen Standort kann mit einer sehr guten Sonnenernte von etwa 930 bis 980 kWh/kWp (Kilowattstunden pro installierter Maximalleistung Kilowatt Peak) gerechnet werden.

Der Verein wird die Anlage, wie auch beim Bauhof, von einem Unternehmen aus der Region bauen lassen, kümmert sich um alle Details, wartet und betreut die Anlage und rechnet die Vergütung für die erzeugte Solarenergie ab.

Jeder kann am Bürgersonnenkraftwerk teilnehmen, dort eigenen Solarstrom ernten und damit zum Klimaschutz beitragen. Umweltfreunde und Kapitalanleger können sich freuen, denn neben dem Umweltnutzen lässt sich auch eine attraktive Rendite erzielen.

Wer an diesem Sonnenkraftwerk teilnehmen will, kann sich >>hier anmelden.

Mehr zu diesem Bürgersonnenkraftwerk:

zum Seitenanfang