Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Bau auf dem Emsdorfer Dorfgemeinschaftshaus 

Kirchhain-Emsdorf. Auch der Ortsteil Emsdorf bekommt ein Bürgersonnenkraftwerk. Mit dem Bau wurde vor kurzem begonnen.

Bau auf der Markthalle Kirchhain 

Kirchhain. Nachdem in den Ortsteilen Kleinseelheim, Niederwald, Schönbach, Emsdorf und Anzefahr bereits Bürgersonnenkraftwerke entstanden sind, geht es jetzt auch direkt in der Kernstadt Kirchhains los.

Neues vom Solarbau im Frankfurter Westend 

In Frankfurt-Unterlindau entstehen mehrere Bürgersonnenkraftwerke auf Wohngebäuden. Mehr als die Hälfte der Anlage war vor Weihnachten montiert.

Bau auf der Feuerwehr in Anzefahr  

Kirchhain-Anzefahr, Kreis Marburg-Biedenkopf. Das Dach der Feuerwehr wird zukünftig echten klimaneutralen Sonnenstrom produzieren

Sie sind hier: Home │ Projekte │ BSKW Großkrotzenburg │ Drei neue Sonnenkraftwerke in Großkrotzenburg feierlich eingeweiht

Seit 10 Jahren arbeitet der Verein sehr erfolgreich mit der Gemeinde Großkrotzenburg an der Energiewende

20.09.2017




Drei neue Sonnenkraftwerke in Großkrotzenburg feierlich eingeweiht

Bürgermeister Bauroth und Volker Klös schließen das Kraftwerk symbolisch an

Die Teilnehmer freuen sich über den Netzanschluss

Nach dem "offiziellen" Teil war bei Sekt und Orangensaft noch Zeit für nette Gespräche

Großkrotzenburg. Bürgermeister Thorsten Bauroth und Volker Klös vom Verein schlossen gemeinsam mit den anwesenden Teilnehmern die neuen Bürgersonnenkraftwerke symbolisch an das Stromnetz an.

Rund 30 Teilnehmer, Solarinteressierte sowie Vertreter von Stadt und Verein nutzten das sonnige Wetter, um die drei neuen Großkrotzenburger Sonnenkraftwerke zu begutachten. Insgesamt entstanden auf den Dachflächen der Kita St. Vinzenz, der Seniorenwohnanlage 2 und dem Rathaus Photovoltaikanlagen mit einer maximalen Leistung von 80 Kilowatt. Damit kann genug elektrische Energie für 25 private Haushalte erzeugt und gleichzeitig jährlich 55 Tonnen CO2 eingespart werden. Insgesamt gehören die Erneuerbare-Energien-Anlagen fünfzehn Bürgerinnen und Bürgern aus Großkrotzenburg und der Region.

Durch die gute Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der Gemeinde Großkrotzenburg konnten die Projekte schnell und professionell geplant und gebaut werden. Besonders hervorzuheben ist hier Bauamtsleiter Andreas Amberg, mit dem der Verein schon seit fast zehn Jahren hervorragend zusammenarbeitet.



Bilder der Einweihung (Klick auf ein Bild startet die Dia-Show)

Mehr zu diesem Bürgersonnenkraftwerk:

zum Seitenanfang