Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Bau auf dem Emsdorfer Dorfgemeinschaftshaus 

Kirchhain-Emsdorf. Auch der Ortsteil Emsdorf bekommt ein Bürgersonnenkraftwerk. Mit dem Bau wurde vor kurzem begonnen.

Bau auf der Markthalle Kirchhain 

Kirchhain. Nachdem in den Ortsteilen Kleinseelheim, Niederwald, Schönbach, Emsdorf und Anzefahr bereits Bürgersonnenkraftwerke entstanden sind, geht es jetzt auch direkt in der Kernstadt Kirchhains los.

Neues vom Solarbau im Frankfurter Westend 

In Frankfurt-Unterlindau entstehen mehrere Bürgersonnenkraftwerke auf Wohngebäuden. Mehr als die Hälfte der Anlage war vor Weihnachten montiert.

Bau auf der Feuerwehr in Anzefahr  

Kirchhain-Anzefahr, Kreis Marburg-Biedenkopf. Das Dach der Feuerwehr wird zukünftig echten klimaneutralen Sonnenstrom produzieren

Sie sind hier: Home │ Projekte │ BSKW Margetshöchheim Bauhof

Bauhof Margetshöchheim

12.07.2016

Der Bauhof wird zum Sonnenkraftwerk



Die Gemeinde Margetshöchheim möchte über den Verein ihren Bürgerinnen und Bürgern das Dach des Bauhofs in der Rosenstraße zur Sonnen­­strom­ernte zur Verfügung stellen. Rund 43 Kilowatt peak lassen Platz für bis zu 43 engagierte Margetshöchheimer Sonnenfreunde.

Das Bürgersonnenkraftwerk auf dem Bauhof wird eine Spitzenleistung von rund 43 Ki­lo­­watt erreichen. Damit kann es die Umwelt jedes Jahr um 30 Tonnen Kohlendioxid entlasten und sorgt dafür, dass der Strom von 14 Haushalten direkt in der Region erzeugt wird.

Das Dach ist sehr gut für die Sonnenstromernte geeignet. Auf dem Blechdach werden die Mo­du­le nach Osten und Westen ausgerichtet, um eine gleichmäßige Stromproduktion im Tagesverlauf sicher zu stellen.

Der Verein wird die Anlage bauen lassen, kümmert sich um alle Details, wartet und betreut die Anlage und rechnet die Vergütung für die erzeugte Solarenergie ab.

Jeder kann am Bürgersonnenkraftwerk teilnehmen, dort eige­nen Solarstrom ernten und damit Klimaschützer werden. Umwelt­freunde und Kapitalanleger kön­nen sich freuen, denn neben dem Umweltnutzen lässt sich auch eine attrakti­ve Rendite erzielen.

Mehr zu diesem Bürgersonnenkraftwerk:

zum Seitenanfang