Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Bau auf dem Emsdorfer Dorfgemeinschaftshaus 

Kirchhain-Emsdorf. Auch der Ortsteil Emsdorf bekommt ein Bürgersonnenkraftwerk. Mit dem Bau wurde vor kurzem begonnen.

Bau auf der Markthalle Kirchhain 

Kirchhain. Nachdem in den Ortsteilen Kleinseelheim, Niederwald, Schönbach, Emsdorf und Anzefahr bereits Bürgersonnenkraftwerke entstanden sind, geht es jetzt auch direkt in der Kernstadt Kirchhains los.

Neues vom Solarbau im Frankfurter Westend 

In Frankfurt-Unterlindau entstehen mehrere Bürgersonnenkraftwerke auf Wohngebäuden. Mehr als die Hälfte der Anlage war vor Weihnachten montiert.

Bau auf der Feuerwehr in Anzefahr  

Kirchhain-Anzefahr, Kreis Marburg-Biedenkopf. Das Dach der Feuerwehr wird zukünftig echten klimaneutralen Sonnenstrom produzieren

Sie sind hier: Home │ Projekte │ BSKW Angelburg-Gönnern Assmanns Mühle

Angelburg-Gönnern Assmanns Mühle

Ökostrom vom Wohnheim in Gönnern

Ideal für PV-Anlagen: Die Assmanns Mühle in Gönnern

430 Quadratmeter Solarmodule passen auf die Dächer

Die neue Wohnanlage Assmanns Mühle in Angelburg-Gönnern (Landkreis Marburg-Biedenkopf) wird zum Standort eines Klimaschutzprojekts. Ende 2011 wird ein Bürgersonnenkraftwerk auf den Dächern errichtet.

Noch ist das Gebäude ein Rohbau, doch schon im Frühjahr 2012 soll es bezugsfertig sein. Der Betreiber, die BZ Therapie-, Wohn- und Pflegegruppen GmbH, hat die Dächer der Wohnanlage von Beginn an für eine solare Nutzung vorgesehen und dafür zur Verfügung gestellt. Der Verein wird nun die Umsetzung als Bürgersonnenkraftwerk gestalten.

Die Dächer der Wohnanlage sind zur Sonnenstromproduktion gut geeignet und werden mit einer Spitzenleistung von 60 Kilowatt (kWp) so viel klimafreundlichen Sonnenstrom erzeugen, dass damit rund 20 Privathaushalte komplett versorgt werden können. Der Atmosphäre bleiben dadurch jährlich über 42 Tonnen des Klimagases CO2 erspart.

Noch im Dezember 2011 werden die Photovoltaikanlagen errichtet, die zusammen das Bürgersonnenkraftwerk bilden. Für das neue Bürgersonnenkraftwerk werden wieder nur qualitativ hochwertige Komponenten verwendet, die einen hohen Sonnenstromertrag über die Laufzeit von 30 bis 40 Jahren erwarten lassen.

Mehr zum Bürgersonnenkraftwerk:

zum Seitenanfang