Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Der Bauhof in Gössenheim produziert ab sofort Sonnenstrom 

Das Bürgersonnenkraftwerk auf dem Bauhof in Gössenheim wurde ebenso wie das Sonnenkraftwerk auf der Bachgrundschule am 18.10.2016 ans Netz genommen.

Sonnenkraftwerk Bachgrundschule in Gössenheim ist am Netz 

Am 18.10.2016 erfolgte der Netzanschluss der Bachgrundschule in Gössenheim.

Sie sind hier: Home │ Bürgersonnenkraftwerke │ Bürgersonnenkraftwerke A-Z

Bürgersonnenkraftwerke - alphabetisch sortiert

nach Datum sortieren
Inbetriebnahme:

Ein weiters Bürgersonnekraftwerk ist im Main-Spessart-Kreis entstanden. Die Grundschule in Karlstadt-Wiesenfeld freut sich über das neue Bürgesonnenkraftwerk auf ihrer Turnhalle.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

In Altenstadt wurde gebaut: Die Janusz-Korczak-Schule bekam ein Bürgersonnenkraftwerk aufs Dach.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Die Limesschule in Altenstadt (Wetteraukreis) liefert klimafreundlichen Solarstrom: Das Sonnenkraftwerk ist fertig.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Der Bau des Bürgersonnenkraftwerks auf dem Dach der Grundschule in Altenstadt-Lindheim ist abgeschlossen. Jetzt wird dort klimafreundlicher Solarstrom geerntet.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf dem sanierten Dach der Mehrzweckhalle in Amöneburg-Roßdorf (Landkreis Marburg-Biedenkopf) sind Photovoltaikanlagen in Bürgerhand installiert, die seit Ende Juni 2010 umweltfreundlichen Sonnenstrom produzieren.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Die neue Wohnanlage Assmanns Mühle in Angelburg-Gönnern (Landkreis Marburg-Biedenkopf) ist Standort eines Klimaschutzprojekts. Ende 2011 wurde ein Bürgersonnenkraftwerk auf den Dächern errichtet.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf dem Dach des REWE-Markts in der Industriestraße von Babenhausen ist ein Bürgersonnenkraftwerk installiert. Es ist Eigentum engagierter Bürger und erspart der Atmosphäre jährlich 75 Tonnen des klimaschädlichen Gases Kohlendioxid.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

74 PV-Anlagen hat das Bürgersonnenkraftwerk auf dem Dach eines Lebensmittelmarkts in der Siemensstraße in Babenhausen. Elf Bürgern aus der Region gehören die Photovoltaikanlagen, der re-invest Immofonds hat das Dach für die Solarstromproduktion vermietet.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Seit Herbst 2010 erzeugt ein leistungsstarkes Bürgersonnenkraftwerk auf dem Dach eines Einzelhandelsmarktes in Bad Endbach umweltfreundlichen Sonnenstrom für 28 Haushalte.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Zum ersten Mal ist in der Gemeinde Bad Endbach ein Bürgersonnenkraftwerk entstanden. Die Anlage wurde 2007 auf das Gebäude des Bauhofs Hartenrod an der L3050 nach Eisenroth gebaut.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Die Paul-Maar-Schule hat ein Sonnenkraftwerk auf drei Dächern. Trotz schlechter Wetterbedingungen leisteten die Solar-Installateure perfekte Arbeit.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Bei strahlendem Sonnenschein wurde in Bad Nauheim das Bürgersonnenkraftwerk auf den Beruflichen Schulen am Gradierwerk am 15. März 2012 eingeweiht.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Rund 450 Solarmodule auf zwei Gebäuden der Firma Blancke und Krauß Edelstahltechnik GmbH werden in den nächsten Jahrzehnten günstigen Sonnenstrom liefern und den Betrieb vor Strompreisexplosionen schützen.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Seit 2007 stellt die Gemeinde Breidenbach dem Verein, und damit engagierten Bürgern die umweltfreundlichen Sonnenstrom produzieren wollen, das Dach der Kleinsporthalle für ein Bürgersonnenkraftwerk zur Verfügung.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Die Stadt Bruchköbel hat seit Mai 2008 ein Bürgersonnenkraftwerk. Auf dem Dach des Verwaltungs- und Schulungsgebäudes der Feuerwehr hat der Verein mit Hilfe privater Umweltinvestoren Photovoltaikanlagen errichtet.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Der Markt Burgsinn im unterfränkischen Landkreis Main-Spessart stellt die Dächer des Bauhofs in der Bahnhofstraße für ein Bürgersonnenkraftwerk zur Verfügung.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Das Freibad in Burgsinn liefert klimafreundlichen Solarstrom: Das Sonnenkraftwerk ist fertig.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Der Bau des Bürgersonnenkraftwerks auf dem Dach der Sinngrundhalle in Burgsinn ist abgeschlossen. Jetzt wird dort klimafreundlicher Solarstrom geerntet.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Die Weidigschule in Butzbach hat seit Dezember 2015 ihr eigenes Bürgersonnenkraftwerk.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Die Stadt Kirchhain stellt Bürgerinnen und Bürgern das Dach des Büro- und Sozialtraktes des Bauhofs über den Verein Sonneninitiative e.V. zur Sonnenstromernte zur Verfügung.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Die Stadt Kirchhain stellt Bürgerinnen und Bürgern das Dach der Unimoghalle des Bauhofs über den Verein Sonneninitiative e.V. zur Sonnenstromernte zur Verfügung.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Elf engagierten Bürgern gehören die 50 Photovoltaikanlagen des Bürgersonnenkraftwerks auf dem Dach eines Einzelhandelsmarktes unterhalb des Rathauses in Dautphe.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Engagierte Bürger machten im Dezember 2006 der Gemeinde Dautphetal ein besonderes „Weihnachtsgeschenk“. Sie errichteten mit Hilfe des Vereins ein Bürgersonnenkraftwerk auf dem Rathausdach in Dautphe.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Dreieich, Kreis Offenbach. Neben der Weibelfeldschule hat auch die Ricarda-Huch-Schule ein modernes Bürgersonnenkraftwerk auf dem Dach.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Südlich von Frankfurt, bei Dreieich im Landkreis Offenbach, liegt das Gelände der ehemaligen Hausmülldeponie Buchschlag. Ein ideales Gelände für den Bau von Photovoltaikanlagen - Hessens größter Solarpark ist hier entstanden.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Der erste Bauabschnitt des Bürgersonnenkraftwerks in Heskem, auf der Turnhalle der Gesamtschule, wurde bei widrigen Bedingungen gebaut und dennoch termingerecht im Dezember 2007 fertig.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Zeitgleich mit dem ersten Bauabschnitt des Bürgersonnenkraftwerks in Heskem wurde auf der neuen Sporthalle der Gesamtschule im Dezember 2007 der zweite Bauabschnitt errichtet.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Es geht weiter mit dem Projekt „Energieautarke Schule Heskem“. Nach den ersten beiden Bauabschnitten des Sonnenkraftwerks auf der Turnhalle und der neuen Sporthalle ist der dritte Bauabschnitt auf der zweiten Hälfte des Dachs der neuen Sporthalle installiert worden.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Der vierte Bauabschnitt des Bürgersonnenkraftwerks ist auf dem Hauptgebäude der Gesamtschule in Heskem mit einer Spitzenleistung von 30 Kilowatt im Juli 2008 ans Netz gegangen.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

In den Herbstferien 2008 ist der fünfte Bauabschnitt des Solarkraftwerks der Gesamtschule Heskem gebaut worden. Alle geeigneten Schrägdächer der Schule sind jetzt mit Photovoltaikanlagen ausgestattet.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Jetzt sind die Flachdächer dran: Bereits zum sechsten Mal wurden auf der Gesamtschule in Heskem, Landkreis Marburg-Biedenkopf, Photovoltaikanlagen installiert. Die Schule will Energieautarkie erreichen.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Das letzte zur Verfügung stehende Dach der Gesamtschule in Heskem (Landkreis Marburg-Biedenkopf) ist mit Photovoltaikanlagen versehen. Im September 2011 ging der 7. Bauabschnitt des Bürgersonnenkraftwerks ans öffentliche Stromnetz.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Die Gemeinde Ebsdorfergrund hat 2005 zusammen mit dem Verein Photovoltaikanlagen auf dem Dorfgemeinschaftshaus in Wermertshausen errichtet. Die Gemeinde stellt das Dach zur Verfügung, die PV-Anlagen des Bürgersonnenkraftwerks gehören Bürgern aus der Region.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Schon wieder sind Photovoltaikanlagen in Bürgerhand in der Sonnenscheingemeinde Ebsdorfergrund entstanden. Seit November 2006 produziert das Bürgersonnenkraftwerk auf der Mehrzweckhalle in Wittelsberg klimafreundlichen Sonnenstrom.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Das Feuerwehrgebäude in Eppstein-Bremthal hat seit Sommer 2010 ein Bürgersonnenkraftwerk auf dem Dach. 27 Tonnen Kohlendioxid können jährlich mit diesem Klimaschutzprojekt eingespart werden.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf das Dach der Freiwilligen Feuerwehr in Eppstein-Ehlhalten wurde ein Bürgersonnenkraftwerk gebaut. Noch vor April 2012 war die Betriebsbereitschaft hergestellt.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Mit dem Dach des Betriebshofs des Bauhofs von Flörsheim hat die Stadt dem Verein bereits das zweite Dach für den Bau eines Bürgersonnenkraftwerks zur Verfügung gestellt. Seit dem 26. Oktober 2009 ernten hier engagierte Bürger klimafreundlichen Solarstrom.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf dem Dach des Bauhofs Försheim im Main-Taunus-Kreis wird Strom von der Sonne geerntet.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Die ersten gemeinschaftlich betriebenen Photovoltaikanlagen der Stadt Flörsheim sind auf der Kindertagesstätte Sonnengarten Anfang Juli 2009 ans Netz gegangen.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

In Flörsheim können Mitarbeiter der Rhein-Main Deponie GmbH auf dem Firmengelände ihren eigenen Sonnenstrom ernten. Auch Privatpersonen sind am Sonnenkraftwerk beteiligt.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Die Fraport Arena in Frankfurt hat ein modernes Bürgersonnenkraftwerk auf dem Dach.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf den neuen Dächern der Freiherr-vom-Stein-Schule in Frankfurt-Sachsenhausen wird Klimaschutz betrieben. Bürger ernten dort umweltfreundlichen Sonnenstrom.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Der Bau des Sonnenkraftwerks auf der Heinrich-Kleyer-Schule in Frankfurts Nordwesten ist fertig. Bis Jahresende 2012 war die Betriebsbereitschaft hergestellt.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf dem Dach der Messehalle 10 hat die Messe Frankfurt zusammen mit Mitarbeitern, dem Verein und Bürgern aus Frankfurt und Umgebung ein so genanntes Bürgersonnenkraftwerk errichtet, das aus vielen Photovoltaikanlagen verschiedener Eigentümer besteht.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Nur drei Monate nach Inbetriebnahme des Sonnenkraftwerks auf der Messehalle 10 ist die Anlage bis zum Jahresende 2009 deutlich erweitert worden. Die 792 Solarmodule des 2. Bauabschnitts versorgen zusätzliche 60 Privathaushalte mit klimaschonendem Sonnenstrom.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf dem neuen Mutter-Kind-Haus auf dem Riedberg in Frankfurt, das gerade von der Stiftung Waisenhaus errichtet wird, ist ein Bürgersonnenkraftwerk gebaut worden. Es wurde am 1. Dezember 2012 von Oberbürgermeister Peter Feldmann seiner sonnigen Bestimmung übergeben.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Der weltweit erste Solar-Carport auf einem Parkhaus ist am 23.9.2010 in Frankfurt eingeweiht worden. Die PV-Anlagen auf dem Messe-Parkhaus am Rebstock liefern klimaneutralen Strom für 185 Privathaushalte und sind damit Frankfurts größte Solaranlage.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf dem Dach des neuen Verwaltungs- und Betreuungszentrums der Stiftung Waisenhaus in Frankfurt ist ein Bürger- und Mitarbeitersonnenkraftwerk entstanden. Seit 2011 liefert es umweltfreundlichen Solarstrom.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Das neue Gebäude des Bildungs- und Kulturzentrums (BiKuZ) in Frankfurt-Höchst hat ein besonderes Dach: Es liefert klimaschonenden Sonnenstrom. Ende 2011 wurde ein Bürgersonnenkraftwerk auf das Gebäude gebaut.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Die PV-Anlagen dieses Sonnenkraftwerks gehören sechzehn Lehrern und Eltern der Europäischen Schule und Bürgern aus Frankfurt und Umgebung. Das Dach für dieses langfristige Klimaschutzprojekt stellt die Stadt Frankfurt kostenlos zur Verfügung.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Am 11. Mai 2009 wurde der zweite Bauabschnitt des Bürgersonnenkraftwerks auf der Europäischen Schule in Frankfurt-Niederursel eingeweiht. Mit einer Spitzenleistung von 30 Kilowatt ist der zweite Bauabschnitt genauso groß wie der erste.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf der Europäischen Schule in Frankfurt-Niederursel ist das Bürgersonnenkraftwerk zum zweiten Mal erweitert worden. Seit Sommer 2010 liefert der 3. Bauabschnitt klimafreundlichen Sonnenstrom.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Der Bau des Bürgersonnenkraftwerks auf dem Kinderbetreuungsgebäude der Ebelfeldschule in Frankfurt-Praunheim ist fertig.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Der Verein errichtete 2008 das erste Bürgersonnenkraftwerk in Frankfurt, in Zusammenarbeit mit dem Schulamt und dem Energiereferat der Stadt. Die PV-Anlagen des Sonnenkraftwerks gehören Bürgern aus der Umgebung, die für ihre Investition eine Vergütung für den eingespeisten Sonnenstrom erhalten.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Das nunmehr zweite Bürgersonnenkraftwerk auf der Friedrich-Ebert-Schule in Frankfurt-Seckbach ist am 13.2.2012 offiziell eingeweiht worden.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Der Main-Kinzig-Kreis hat das Dach der Kleinen Sporthalle der Kopernikusschule in Freigericht-Somborn für ein Bürgersonnenkraftwerk zur Verfügung gestellt. Seit Dezember 2008 wird dort Sonnenstrom geerntet.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Das Bürgersonnenkraftwerk auf dem Oberstufengebäude der Kopernikusschule in Freigericht-Somborn ist seit Mai 2009 in Betrieb und liefert seitdem umweltfreundlichen Solarstrom für 14 Privathaushalte.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Bei sehr winterlichem Wetter wurde im Dezember 2010 das bereits dritte Bürgersonnenkraftwerk auf einem Dach der Kopernikusschule errichtet.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Deutschlands größte allgemeinbildende Schule in Freigericht-Somborn (Main-Kinzig-Kreis) hat zum vierten Mal ein Sonnenkraftwerk aufs Dach bekommen, dessen Photovoltaikanlagen im Besitz von Bürgern aus der Region sind.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Freigericht-Somborn. Auf Deutschlands größter allgemeinbildender Schule, der Kopernikusschule in Freigericht, wird ab Schulbeginn mit Sonnenstrom gekocht.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

In Freigericht wurde wieder gebaut: Der sechste und letzte Bauabschnitt des Bürgersonnenkraftwerks auf der Kopernikusschule.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf einem Dach der Augustinerschule in Friedberg liefern Photovoltaikanlagen in Bürgerhand den Strom für die Schule. Das Konzept der Bürgersonnenkraftwerke hatte die Verantwortlichen des Wetteraukreises überzeugt, dem Verein – und somit Bürgern der Region – ein neues Dach zur Verfügung zu stellen.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Vom Dach der Kreisverwaltung in Friedberg können Bürger Sonnenstrom ernten. Der Verein hatte die Ausschreibung des Wetterauskreises für die Sonnenstromproduktion auf dem Dach gewonnen.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Ende Juli 2013 wurde der Bau des neuen Bürgersonnenkraftwerks auf dem Kinderhaus Wirbelwind im Marc-Aurel-Ring in Friedrichsdorf (Taunus) begonnen. Inzwischen ist die Anlage am Netz.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Gemünden am Main. Endlich ist es soweit: Das erste Bürgersonnenkraftwerk im Weinland am Main ist fertig. Auf der Staatlichen Realschule in Gemünden am Main, im Kreis Main-Spessart, entstand das erste Bürgersonnenkraftwerk des Vereins in Bayern.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Der Campingplatz Saale-Insel in Gemünden am Main erzeugt seit Januar 2016 seinen eigenen klimafreundlichen Sonnenstrom.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Seit 2016 stellt der Stadt Gemünden am Main dem Verein, und damit engagierten Bürgern die umweltfreundlichen Sonnenstrom produzieren wollen, die Dächer der Feuerwehr und des Bauhofs für ein Bürgersonnenkraftwerk zur Verfügung.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Die Stadt Gemünden am Main setzt auf klimafreundlichen Sonnenstrom. Auf dem Dach der Grund- und Mittelschule ist 2016 ein Bürgersonnenkraftwerk entstanden.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Gemünden am Main. Im Ortsteil Langenprozelten entstand noch im August 2015 auf dem Feuerwehrgebäude das zweite Bürgersonnenkraftwerk in der Stadt. Auch auf der Staatlichen Realschule gibt es ein solches Klimaschutzprojekt. Im Landkreis Main-Spessart ist es bereits das vierte Bürgersonnenkraftwerk.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Das neue Feuerwehrgebäude in Glashütten-Schloßborn (Hochtaunuskreis) hat ein Bürgersonnenkraftwerk auf dem Dach. Zehn Bürger aus Schloßborn und Umgebung ernten dort seit Sommer 2011 klimafreundlichen Solarstrom.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf der Halle III der Saar-Werke in Grävenwiesbach produziert seit Juli 2011 ein Bürgersonnenkraftwerk Ökostrom für 30 Privathaushalte.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf Dächern der Wiesbachschule in Grävenwiesbach wurden Photovoltaikanlagen zur Solarstromerzeugung errichtet.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

In Großkrotzenburg ist Energieerzeugung ein Dauerthema, schließlich steht hier eines der größten Kohlekraftwerke Deutschlands. Dass es auch ohne schädliche Klimagase geht zeigen die Großkrotzenburger mit ihrem Bürgersonnenkraftwerk auf dem Dach der Kindertagesstätte.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf dem Verwaltungsgebäude des Kraftwerks Staudinger in Großkrotzenburg ist ein Bürger- und Mitarbeitersonnenkraftwerk entstanden. Die modernen Photovoltaikanlagen gehören Mitarbeitern des Kraftwerks, Mitgliedern des Kraftwerksforums und Bürgern der Region.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Das zweite Bürgersonnenkraftwerk in Großkrotzenburg ist wieder einmal zügig geplant und gebaut worden: 43 Kilowatt Spitzenleistung erbringen die Photovoltaikanlagen auf dem Dach der Seniorenwohnanlage im Dammweg.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

100 Solarmodule, im Besitz von zehn Bürgern aus Hainburg und Umgebung, produzieren seit März 2009 bei diesem Bürgersonnenkraftwerk umweltfreundlichen Sonnenstrom.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Das Bürgersonnenkraftwerk auf der Johannes-Gutenberg-Schule in Hainburg-Hainstadt liefert seit Mitte 2011 klimafreundlichen Sonnenstrom. Entstanden ist es auf Initiative des Fördervereins der Johannes-Gutenberg-Schule und des Vereins Sonneninitiative, der Kreis Offenbach stellt den Teilnehmern das Schuldach zur Verfügung.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Hainburg-Klein-Krotzenburg. Schon wieder ist in Hainburg ein Bürgersonnenkraftwerk entstanden. Claudia Jäger, Erste Kreisbeigeordnete des Offenbachkreises, übergab die Anlage zusammen mit Bürgermeister Bernhard Bessel an die Eigentümer.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Das Sonnenkraftwerk auf dem Dach der Lindenauschule in Hanau-Großauheim ist seit 2010 in Betrieb. Der Strombedarf von zwölf Privathaushalten kommt seitdem und für die folgenden 30 bis 40 Jahre vom Schuldach.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auch die Höchberger Bürgerinnen und Bürger kommen seit April 2016 in den Genuss regenerativer und nachhaltig erzeugter Energie von der Sonne - das Bürgersonnenkraftwerk auf dem Dach der Hexenbruchschule macht's möglich.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Die Höchberger Leopold-Sonnemann-Realschule (Landkreis Würzburg) hat ein Bürgersonnenkraftwerk, das über Jahrzehnte klimafreundlichen Sonnenstrom liefern wird. Am Klimaschutz interessierte Bürger nehmen daran teil.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Hochheim (Main-Taunus-Kreis) hat ein zweites Bürgersonnenkraftwerk, das über Jahrzehnte klimafreundlichen Sonnenstrom liefern wird. Engagierte Bürger nehmen daran teil und ernten Solarstrom mit eigenen Photovoltaik-Anlagen.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Der Hochheimer Stadtteil Massenheim (Main-Taunus-Kreis) hat ein Bürgersonnenkraftwerk, das über Jahrzehnte klimafreundlichen Sonnenstrom liefern wird. Am Klimaschutz interessierte Bürger nehmen daran teil.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Die Kurt-Schumacher-Schule in Karben liefert klimafreundlichen Solarstrom: Das Sonnenkraftwerk ist fertig.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Schon zwei Bürgersonnenkraftwerke hat die Stadt Kelkheim zusammen mit dem Verein auf den Weg gebracht. Kurz vor der geplanten Vergütungsabsenkung für Sonnenstrom am 1.4.2012 ist noch ein weiteres Sonnenkraftwerk im Ortsteil Münster errichtet worden.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf der Kita Krümelmonster des Deutschen Roten Kreuz in Kelkheim-Münster am Freibad ist ein Bürgersonnenkraftwerk entstanden. Es wurde am Dienstag, 13. November 2012, seiner sonnigen Bestimmung übergeben.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Die Stadt Kelkheim setzt auf klimafreundlichen Sonnenstrom. Auf dem Dach der neuen Waldsporthalle im Stadtteil Münster ist 2010 ein Bürgersonnenkraftwerk entstanden.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Seit Ende 2009 wird auf dem Dach der Schönwiesenhalle umweltfreundlicher Sonnenstrom produziert – von Kelkheimer Bürgern, die Eigentümer des Ökostrom-Kraftwerks sind. Sie ersparen unserer Atmosphäre damit pro Jahr rund 27 Tonnen des Klimagifts Kohlendioxid.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Die Photovoltaikanlagen auf dem Oberstufengebäude der Alfred-Wegener-Schule sind von Landrat Robert Fischbach am 10.9.2009 eingeweiht worden. Einige Tage zuvor begann die Einspeisung des Sonnenstroms ins Netz.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auch die Lahntaler Bürgerinnen und Bürger kommen seit Juni 2005 in den Genuss regenerativer und nachhaltig erzeugter Energie von der Sonne - das Bürgersonnenkraftwerk auf dem Dach des Einkaufszentrums in Sterzhausen macht's möglich.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Dieses Mal war die Investorengemeinschaft schon fast komplett, als der Verein eingeschaltet wurde. In Ruttershausen, einem Ortsteil von Lollar im Kreis Gießen, ist 2007 ein Bürgersonnenkraftwerk auf dem Gemeinschaftshaus entstanden.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf dem Dach des Kinder- und Jugendhauses in Maintal-Bischofsheim wird seit Sommer 2011 Sonnenstrom geerntet. Neun Bürger aus Maintal und Umgebung sind die Eigentümer der klimaschonenden Photovoltaikanlagen des Bürgersonnenkraftwerks.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Die Adolf-Reichwein-Schule in Marburg hat 2005 mit Hilfe des Vereins und privater Unterstützer ein 14 Kilowatt (kWp) leistendes Sonnenkraftwerk auf dem Schuldach errichtet.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf dem Dach der neuen Backstube der Bäckerei Siebenkorn in Marburg ist Anfang 2004 ein Mitarbeitersonnenkraftwerk entstanden. Seitdem können 20-25% des Stromverbrauchs der Backstube klimaschonend durch Solarmodule ins Stromnetz eingespeist werden.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf dem Dach der Punktschrift-Druckerei der Deutschen Blindenstudienanstalt e.V. im Marburger Kaufpark Wehrda sind 2007 Photovoltaikanlagen als Klimaschutzprojekt gebaut worden.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Die Firma Brailletec in Marburg hat seit Oktober 2007 ein Sonnenkraftwerk auf dem Dach, dessen Eigentümer engagierte Mitarbeiter und private Bürger der Region sind. Der Verein hat dieses Klimaschutzprojekt für die Beteiligten realisiert.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Wieder ist ein Bürgersonnenkraftwerk auf einem von der Stadt Marburg zur Verfügung gestellten Dach entstanden. Auf dem Dach der Tribüne des Georg-Gaßmann-Stadions erzeugen Marburger Bürger seit 2010 umweltfreundlichen Sonnenstrom.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Seit August 2004 speist das Bürgersonnenkraftwerk am Georg-Gaßmann-Stadion in Marburg klimaneutralen Sonnenstrom in das Stromnetz der Stadtwerke ein und leistet damit einen Beitrag zur nachhaltigen Versorgung der Stadt mit Energie.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf den Kaufmännischen Schulen in Marburg sind Photovoltaikanlagen in Bürgerhand zur Stromerzeugung aus Sonnenlicht entstanden. Die Stadt Marburg stellt das Dach langfristig für dieses Klimaschutzprojekt zur Verfügung, seit September 2009 wird Sonnenstrom eingespeist.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf dem Dach des Neubaugebäudes der Kaufmännischen Schulen Marburg ist ein weiteres Bürgersonnenkraftwerk entstanden. Seit Mitte 2010 ernten hier Umweltfreunde klimaschonenden Sonnenstrom.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf dem Neubau der Klinik Sonnenblick in Marburg, der Klinik für Onkologie und Orthopädie der Deutschen Rentenversicherung Hessen, ist ein Bürger- und Mitarbeitersonnenkraftwerk entstanden.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Der Parkplatz hinter dem Kreishaus in Marburg-Cappel (Landkreis Marburg-Biedenkopf) hat ein Dach mit Photovoltaikanlagen. Mitarbeiter der Kreisverwaltung nutzen seit 2010 mit ihrem Sonnenkraftwerk Verkehrsflächen zur Erzeugung von klimafreundlichem Solarstrom.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Zwölf Bürgerinnen und Bürgern aus der Region gehören die Photovoltaikanlagen des Bürgersonnenkraftwerks auf den Dächern des Recyclinghofs der gemeinnützigen INTEGRAL GmbH in Marburg-Cappel.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf einem Flachdach der Richtsberg-Gesamtschule in Marburg ist 2005 ein Bürgersonnenkraftwerk errichtet worden. Weitere Bauabschnitte mit Photovoltaikanlagen in Bürgerhand sollen bald folgen.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

2006 ist auf dem Dach der Richtsberg-Gesamtschule in Marburg ein weiteres Bürgersonnenkraftwerk mit 28 Photovoltaikanlagen in Bürgerhand errichtet worden.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Ende 2009 entstand auf dem Dach der Richtsberg-Gesamtschule in Marburg ein drittes Bürgersonnenkraftwerk. Mit einer Spitzenleistung von 92 Kilowatt (kWp) ist es fast doppelt so groß wie die beiden ersten Bauabschnitte zusammen.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf dem Dach der Hessischen Schraubenfabrik in der Stephan-Niederehe-Straße in Marburg ernten engagierte Mitarbeiter und Bürger umweltfreundlichen Sonnenstrom. Schon der erste Bauabschnitt des Sonnenkraftwerks liefert Strom für rund 60 private Haushalte.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf den Dächern der Hessischen Schraubenfabrik in Marburg ist 2012 ein weiteres Bürgersonnenkraftwerk entstanden – in einer rekordverdächtigen Zeit, denn vor der Absenkung der Einspeisevergütung musste es fertig werden.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Der dritte Bauabschnitt auf der Hessischen Schraubenfabrik in Marburg hat seinen Platz auf dem sanierten Mittelbau gefunden.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Seit März 2008 produziert das Bürgersonnenkraftwerk auf dem Dach des Bürger- und Feuerwehrhauses in Simtshausen klimafreundlichen Sonnenstrom für neun Drei-Personen-Haushalte.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf dem Dach der Füllhalle der Agrogasanlage der Deponie Brandholz bei Neu-Anspach sind 2008 gemeinschaftlich betriebene Photovoltaikanlagen in Bürgerhand entstanden, die zusammen ein Bürgersonnenkraftwerk bilden.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Das zweite Bürgersonnenkraftwerk auf der Deponie Brandholz bei Neu-Anspach ist seit Juni 2009 in Betrieb. Das 45 Kilowatt starke Ökostrom-Kraftwerk auf der Sortierhalle versorgt weitere 14 Privathaushalte mit umweltfreundlichem Sonnenstrom.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf dem Verwaltungsgebäude der Deponie Brandholz ist ein neues Bürgersonnenkraftwerk errichtet worden.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf dem Dach der Erich-Simdorn-Schule in Neuberg-Ravolzhausen wird seit 2010 Sonnenstrom produziert. Ein gemeinschaftlich von engagierten Klimaschützern betriebenes Bürgersonnenkraftwerk liefert Ökostrom für 10 Privathaushalte.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Das Sonnenkraftwerk auf dem Dach der Eingangs- und Sporthalle der Erich-Simdorn-Schule in Neuberg-Ravolzhausen (Main-Kinzig-Kreis) ist bereits das zweite Bürgersonnenkraftwerk auf einem Dach dieser Schule. Seit Ende 2011 liefert es klimafreundlichen Sonnenstrom.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Die berufliche Schule in Nidda hat ein modernes Bürgersonnenkraftwerk auf dem Dach.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf dem Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr in Nidderau-Heldenbergen befindet sich seit Ende 2009 ein Bürgersonnenkraftwerk. Die Photovoltaikanlagen gehören Bürgern aus Heldenbergen und der Umgebung.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Am 14. August 2013 begannen die Arbeiten am neuen Bürgersonnenkraftwerk im sonnigen Nidderau-Heldenbergen. Jetzt liefert das Klimaschutzprojekt jahrzehntelang Sonnenstrom.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf dem Nidderbad in Nidderau-Heldenbergen (Main-Kinzig-Kreis, Hessen) ist ein modernes Bürgersonnenkraftwerk entstanden. Es ist bereits das vierte in der sonnigen Stadt.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Das Bürgersonnenkraftwerk in Nidderau-Windecken wurde 2008 seiner sonnigen Bestimmung übergeben. Für die darauf folgenden dreißig bis vierzig Jahre wird auf dem Dach der Willi-Salzmann-Halle klimafreundlicher Sonnenstrom produziert.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf der Krebsmühle in Oberursel (Hochtaunuskreis) sind Photovoltaikanlagen in Bürgerhand entstanden. Das Bürgersonnenkraftwerk auf einem Dach des beliebten Ausflugsziels wurde am 7. Juni 2011 offiziell eingeweiht.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf den Dächern der Waldorfschule in Oberursel wird seit Dezember 2010 Ökostrom erzeugt. Bürger errichteten dort, unterstützt vom Verein, gemeinsam ein Bürgersonnenkraftwerk.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Im unterfränkischen Rieneck, am Unterlauf der Sinn (Landkreis Main-Spessart, Bayern), sind zwei Bürgersonnenkraftwerke gebaut worden. Der Bauhof der Gemeinde ist neben der Grundschule Standort eines dieser Klimaschutzprojekte.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Das Dach der Grundschule der schönen unterfränkischen Stadt Rieneck ist Standort eines Bürgersonnenkraftwerks.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Das erste Bürgersonnenkraftwerk auf dem Dach der Adolf-Reichwein-Schule in Rodenbach (Main-Kinzig-Kreis) ist seit 2010 in Betrieb. Private Bürger betreiben mit diesem langjährigen Projekt aktiv Klimaschutz.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf der neuen Sporthalle der Adolf-Reichwein-Schule in Rodenbach ist 2011 ein weiteres Bürgersonnenkraftwerk entstanden. Sieben Bürger betreiben damit aktiv Klimaschutz und versorgen 14 Haushalte mit Sonnenstrom.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Die Adolf-Reichwein-Schule in Rodenbach hat ein drittes Bürgersonnenkraftwerk, auch hier kann der Strom zum Teil direkt verwertet werden.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf den Dächern der neuen Verwaltung des Zweckverbands Wasserversorgung Stadt und Kreis Offenbach (ZWO) in Rodgau wird Strom von der Sonne geerntet.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Zwei Dächer des städtischen Bauhofs in Rosbach v.d.H. sind mit Solarmodulen belegt worden und produzieren klimafreundlichen Sonnenstrom für 28 Privathaushalte.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Die Stadt Rosbach v.d.H. stellt seit 2008 ihren Bürgern über den Verein das Dach der Kindertagesstätte Brüder Grimm zur Solarstromproduktion mit einem Bürgersonnenkraftwerk zur Verfügung.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Die neue Sporthalle der Friedrich-Ebert-Schule in Schöneck-Kilianstädten (Main-Kinzig-Kreis) hat seit Dezember 2010 ein leistungsstarkes und klimaschonendes Bürgersonnenkraftwerk auf dem Dach.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Seit dem 5. August 2009 liefert das Dach der Jahrtausendhalle in Schmitten-Oberreifenberg umweltfreundlichen Sonnenstrom - mit den Photovoltaikanlagen eines Bürgersonnenkraftwerks.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf dem Dach der Kindertagesstätte „Sonnenschein“ in Sinntal-Altengronau wurde ein Bürgersonnenkraftwerk errichtet.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Das Bürgersonnenkraftwerk auf dem Gebäude der Feuerwehr in Sinntal-Sterbfritz ist seit November 2013 betriebsbereit nach EEG und seit Anfang 2014 am Netz.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Die Mehrzweckhalle in Solms-Oberbiel hat ein zweites Bürgersonnenkraftwerk bekommen, auf dem Gebäudeteil der Feuerwehr. Noch im März 2012 wurde es betriebsbereit.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Im April 2009 wurde das Bürgersonnenkraftwerk auf der Mehrzweckhalle in Solms-Oberbiel offiziell an die Teilnehmer übergeben. Klimaneutraler Sonnenstrom für rund 7 Haushalte wird seitdem dort produziert.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Was bringt ein Bürgersonnenkraftwerk eigentlich im Winter an Leistung? Wir vergleichen eine Anlage an einem Sonnentag im Winter und Sommer.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Am 16.5.2011 wurde das neue „Sonnendach“ des Supermarkts offiziell eingeweiht. Schon in der Woche zuvor war es ans Netz gegangen und hat erstmals klimafreundlichen Sonnenstrom eingespeist. In den nächsten 30 bis 40 Jahren wird es den Strombedarf von 26 privaten Haushalten liefern.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Zügig montierten die Solar-Handwerker die Photovoltaikanlagen auf den Dächern der Geschwister-Scholl-Schule in Steinbach.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Das neue Feuerwehrgebäude in Sulzbach hat ein Bürgersonnenkraftwerk auf dem Dach.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Sulzbach kann gar nicht genug kriegen vom Sonnenstrom. Auf der Kita „Rübenacker“ wurde das vierte Sonnenkraftwerk errichtet – ein vorbildliches Projekt der Taunusgemeinde.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Alle Solarmodule auf dem Dach der Kita Waldnest in Sulzbach sind installiert, das Bürgersonnenkraftwerk hat seinen Dienst begonnen.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Das Rathaus der Gemeinde Sulzbach im Taunus ist Standort eines Klimaschutzprojekts engagierter Bürger. Im Herbst 2011 wurde ein Bürgersonnenkraftwerk auf das Dach gebaut, jetzt wird dort Sonnenstrom geerntet.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Das Bürgersonnenkraftwerk auf der Astrid-Lindgren-Schule wurde am 9.2.2011 vom Kreisbeigeordneten Uwe Kraft und Vertretern des Vereins an die Eigentümer übergeben. 13 durchschnittliche Privathaushalte werden von diesem Ökostrom-Kraftwerk mit umweltfreundlichem Sonnenstrom versorgt.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Videos und Bilder sagen oft mehr als tausend Worte. Deswegen möchte der Verein zukünftig zusätzlich zu den altbewährten Webartikeln auch kurze Videos zu bestimmten Themen anbieten.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auf dem Gartenamt in Würzburg ist ein neues Bürgersonnenkraftwerk errichtet worden.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Auch Würzburg hat nun ein Bürgersonnenkraftwerk, das zweite, das der Verein in Bayern realisierte - auf den Dächern der Stadtreiniger.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Die Hessentagshalle in Weilburg wird von Schulen und Vereinen für Sportveranstaltungen genutzt. Seit Frühjahr 2012 wird auch das Dach genutzt - zur Sonnenstromernte mit einem Bürgersonnenkraftwerk.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Dies ist das zweite Klimaschutzprojekt im Wohratal (Landkreis Marburg-Biedenkopf), bei dem engagierte Bürger und Mitarbeiter der Wohrataler Holzhaus GmbH mit Unterstützung des Vereins umweltfreundlich Energie erzeugen.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Das Bürger- und Mitarbeitersonnenkraftwerk Wohrataler Holzhaus GmbH hat mit dem 2. Bauabschnitt seine Leistung verdoppelt und verfügte jetzt über eine Spitzenleistung von 36 kWp - Ökostrom für zwölf Durchschnittshaushalte.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Noch einmal wurde das Sonnenkraftwerk Wohrataler Holzhaus GmbH erweitert. Der dritte Bauabschnitt leistet für die Eigentümer - Mitarbeiter der Firma und engagierte Bürger - seit November 2005 weitere 15 Kilowatt (kWp) umweltfreundlichen Sonnenstrom.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Schon zwei Bürgersonnenkraftwerke gab es in der kleinsten Gemeinde des Landkreises Marburg-Biedenkopf, in Wohratal. 2007 kam das dritte hinzu, auf dem Dach der Grundschule in Halsdorf.

Inbetriebnahme: mehr »
Inbetriebnahme:

Das im Frühjahr 2004 entstandene Bürgersonnenkraftwerk auf einem Dach der Mittelpunktschule in Wohratal-Halsdorf ist das erste Projekt des Vereins. Es nutzt die Flächen des Neubaus, die optimal Richtung Süd-Südost bzw. Süd-Südwest ausgerichtet sind.

Inbetriebnahme: mehr »
zum Seitenanfang