Schnellkontakt

  Ich möchte Teilnehmer werden beim:
 
 Frau      Herr
Nachname *
Telefon
E-Mail *

  Weitere Kontaktmöglichkeiten:

   

 

Wo wünschen Sie sich eine E-Tankstelle? 

Der Verein setzt sich weiter für den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobiltät ein. Um zu wissen wo eine Ladesäule Sinn macht, benötigen wir Ihre Hilfe.

Umbau der PV-Anlagen auf der Lindenauschule in Hanau 

Nachdem die Eigentümer des Bürgersonnenkraftwerks auf der Lindenauschule grünes Licht für den Umbau gegeben haben, wurde nun mit den Arbeiten begonnen.

Umbau auf der Kopernikusschule in Freigericht 

Auch in Freigericht wurde nach Zustimmung der Teilnehmer mit dem Umbau der Anlage auf der Kopernikusschule begonnen.

Bau auf dem ALDI-Markt in Steffenberg-Niedereisenhausen  

Auf dem ALDI-Markt in Niedereisenhausen wird endlich gebaut.

Bau auf der Adolf-Reichwein-Schule Marburg  

Die Dachsanierungsarbeiten auf der Adolf-Reichwein-Schule sind leider noch nicht abgeschlossen. Deshalb können die Solateure noch nicht mit der Montage der neuen Photovoltaikanlage beginnen

Umbau der PV-Anlagen auf der Füll- und Sortierhalle in Neu-Anspach 

Die durch die Eigentümergemeinschaft in Auftrag gegebenen Umbauarbeiten sind in vollem Gange.

Bau auf der Unimoghalle und der Salzlagerhalle des Bauhofs Kirchhain 

Kirchhain. Der Bau auf der Unimoghalle des Bauhofs hat diese Woche begonnen. Das Gebäude ist bereits komplett eingerüstet und die Montage der Unterkonstruktion hat begonnen.

Sie sind hier: Home │ Meldungen Einzelansicht
Samstag, 01. Februar 2014 11:34

Kopernikusschule greift nach den Sternen

Jedes geeignete Dach der Kopernikusschule besitzt ein Bürgersonnenkraftwerk. Leider ist die Sporthalle nicht geeignet. © Claus Escher

Volker Klös zeigt Umweltministerin Lucia Puttrich die Planungen.

Der letzte Bauabschnitt auf dem Hauptgebäude (Vordergrund) war auch der größte. Rechts das Gebäude 8, dahinter die Mensa.

Fernsehinterview mit Landrat Erich Pipa (rechts)

Die PV-Anlagen (rot) liefern tagsüber mehr Energie als die Schule (blau) benötigt

Freigericht. Deutschlands größte Schule greift nach den Sternen, genauer gesagt nach der Sonne. Sie produziert Jahr für Jahr so viel Strom, wie sie selbst verbraucht. Das Bürgersonnenkraftwerk wurde in sechs Bauabschnitten realisiert.


Von 2008 bis 2013 wurden die sechs Bauabschnitte installiert: Deutschlands größte allgemeinbildende Schule, die Kopernikusschule in Freigericht-Somborn (Main-Kinzig-Kreis), ist Standort eines Sonnenkraftwerks, das so viel umweltfreundlichen Strom produziert wie die Schule braucht.

Schon bei der Unterzeichnung des Mietvertrags für das erste Dach, das Dach der „Kleinen Sporthalle“, war es erklärtes Ziel von Landrat Erich Pipa und dem Vereinsvorsitzenden Volker Klös, die Schule baldmöglichst „stromautark“ zu machen. In Schulleiterin Anna Maria Dörr hatten die beiden schnell eine begeisterte Fürsprecherin gefunden.

Die Realisierung der Bauabschnitte:

  • Dezember 2008: Kleine Sporthalle mit 52 kWp
  • Mai 2009: Die Blechdächer des Oberstufengebäudes mit 47 kWp
  • Dezember 2010: Das Flachdach des Oberstufengebäudes mit 18 kWp
  • November 2011: Gebäude 8 mit 38 kWp
  • Juli 2012: Das Dach der Mensa mit 66 kWp
  • November 2012: Alle Dächer des Hauptgebäudes mit 345 kWp

Jetzt sind alle Dächer der Schule belegt - bis auf das Dach der großen Sporthalle. Dieses ist leider aus statischen Gründen nicht für die Montage einer Photovoltaikanlage geeignet und wird deshalb wohl auch leer bleiben müssen.

Die nächste Herausforderung für die Kopernikusschule wäre es, durch Stromspeicher möglichst viel des tagsüber produzierten Stroms auch in den Abend- und Nachtstunden verfügbar zu machen. Denn noch ist die Stromautarkie nur eine rechnerische. Faktisch ist die Schule noch auf das Netz als Energiespeicher angewiesen, denn auch eine Schule braucht nachts noch etwas Strom.

Bürgersonnenkraftwerk Kopernikusschule Freigericht:

Inbetriebnahme:   

Dez. 2008 bis Nov. 2012

Leistung:

566 kWp (Maximalleistung)

Fläche:

ca. 3.700 m² (netto Modulfläche)

Module:

3349 Dünnschicht- und kristalline Module

Wechselrichter:

45 transformatorlose Wechselrichter

Eigentümer:

75 Bürger aus der Region

Erzeugung:

Strombedarf von 180 privaten Haushalten

CO2-Minderung jährlich:

ca. 390 Tonnen

CO2-Minderung gesamt:

11.800 - 15.800 Tonnen

Besonderheiten:

Die größte allgemeinbildende Schule Deutschlands versorgt sich zu 100% aus Sonnenstrom.


BA 1 Bau - 21.08.11 13:37
BA 1 Einweihung - 21.08.11 13:38
BA 1 Technik - 21.08.11 13:36
BA 2 - 21.08.11 13:38
BA 2 Einweihung - 21.08.11 13:39
BA 3 - 21.08.11 13:40
BA 3 Bau - 21.08.11 13:40
BA 4 - 22.08.11 11:10
BA 4 Bau - 20.10.11 13:11
BA 4 Einweihung - 27.04.12 15:02
BA 5 - 12.06.12 16:24
BA 5 Bau - 14.07.12 17:38
BA 5 Einweihung - 11.09.12 18:52
BA 6 - 14.09.12 19:03
BA 6 Bau - 06.12.12 18:50
BA 6 Einweihung - 19.03.13 15:52
Besuch von Umweltministerin Puttrich - 07.11.12 13:16
BSKW Freigericht-Somborn Kopernikusschule - 16.03.12 15:40
zum Seitenanfang