Monitoring

Hier können Teilnehmer an Sonnenkraftwerken ihre Sonnenernte
bei meteocontrol verfolgen.

 

Drei Bürgersonnenkraftwerke in Altenstadt eingeweiht 

Wetteraukreis/Altenstadt. Am Mittwoch, 2. April 2014, sind die bürgerschaftlich finanzierten Photovoltaikanlagen auf den Dächern der Janusz-Korczak-Schule, der Limesschule und der Grundschule Lindheim eingeweiht worden.

Einweihung bei strahlendem Sonnenschein 

Sinntal-Altengronau. Am Donnerstag, 13. März 2014, ist die bürgerschaftlich finanzierte Photovoltaikanlage auf den Dächern des Kindergartens Sonnenschein in Altengronau eingeweiht worden. Neben den Eigentümern kam auch Bürgermeister Carsten Ulrich.

Sonnenkraftwerk auf der Feuerwehr läuft 

Sinntal-Sterbfritz. Am Donnerstag, 13. März 2014, ist das Bürgersonnenkraftwerk auf den Feuerwehrdächern zusammen mit dem Bürgersonnenkraftwerk Kindergarten Sonnenschein eingeweiht worden.

Bürgersonnenkraftwerk auf der Kultur- und Sporthalle Heldenbergen eingeweiht 

Auf der KuS-Halle in Nidderau-Heldenbergen erzeugen Bürgerinnen und Bürger nachhaltigen Strom aus Sonnenlicht. Am 17. Oktober 2013 wurde das Sonnenkraftwerk eingeweiht.

Herzlich willkommen auf der Internetseite der Sonneninitiative e.V.,
Verein zur Förderung privater Sonnenkraftwerke

Der Verein hat wieder einige gute Standorte für neue Bürgersonnenkraftwerke gefunden. Interessierte Bürger können jetzt teilnehmen.

Sigmar Gabriels Ausbremsen der Energiewende durch die Reform des EEG belastet den innovativen Mittelstand, kleine Betriebe, Kommunen und Verbraucher. Weder Preisstabilität noch Klimaschutzziele lassen sich so erreichen.

Die Photovoltaik wird erwachsen. Sie hat sich vom umsorgten Küken zu einem dynamischen Leistungsträger entwickelt. Als günstigste Energiequelle vor Ort ist sie längst nicht mehr vom Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) abhängig, kann sich aber noch seiner Sicherheit erfreuen.

Wetteraukreis/Altenstadt. Am Mittwoch, 2. April 2014, sind die bürgerschaftlich finanzierten Photovoltaikanlagen auf den Dächern der Janusz-Korczak-Schule, der Limesschule und der Grundschule Lindheim eingeweiht worden.

Der Plan der Bundesregierung zur Reform des EEG stößt auf heftigen Widerstand – bei Bürgern, Wirtschaft und Verbraucherschützern. Doch regional lässt sich die Energiewende nicht ausbremsen.

Wohratal. Das Bürgersonnenkraftwerk in Halsdorf ist am 17. März 2014 zehn Jahre alt! Es war das erste vom Verein initiierte Sonnenkraftwerk und hat seit Inbetriebnahme über 150.000 kWh Sonnenstrom produziert. In diesen Tagen hat sich das Bürgersonnenkraftwerk amortisiert, was gefeiert wurde.

Sinntal-Altengronau. Am Donnerstag, 13. März 2014, ist die bürgerschaftlich finanzierte Photovoltaikanlage auf den Dächern des Kindergartens Sonnenschein in Altengronau eingeweiht worden. Neben den Eigentümern kam auch Bürgermeister Carsten Ulrich.

Sinntal-Sterbfritz. Am Donnerstag, 13. März 2014, ist das Bürgersonnenkraftwerk auf den Feuerwehrdächern zusammen mit dem Bürgersonnenkraftwerk Kindergarten Sonnenschein eingeweiht worden.

Die Sonne scheint – dreht sich auch der Zähler? Damit sich der Zähler auch schnell genug dreht, gibt es ein paar Dinge zu beachten. Der Verein bietet Ihnen den passenden Service.

Mehrere tausend Auszahlungen aus Stromverkäufen der Teilnehmer nimmt der Verein monatlich vor. Die schiere Menge und gesetzliche Änderungen machten eine Automatisierung nötig. Der Verein rechnet künftig auch für andere PV-Besitzer ab.

Bad Endbach, Landkreis Marburg-Biedenkopf. In direkter Nachbarschaft zu einem seit Jahren sehr ertragreichen Bürgersonnenkraftwerk entsteht ein neues. Mitmachen lohnt sich, noch sind Plätze frei!

Sinntal, Main-Kinzig-Kreis. Sonnenfreunde können noch einsteigen: Beim neuen Bürgersonnenkraftwerk auf dem Gebäude der Feuerwehr in Sinntal-Sterbfritz gibt es eine höhere Vergütung als aktuell.

Hessen. Das neue Jahr hat mit guten Solarerträgen begonnen, weit besser als 2013.

Die Bundesnetzagentur hat Ende Januar die Zahlen zum Zubau von Photovoltaikanlagen des letzten Jahres veröffentlicht. Die Einspeisevergütung sinkt jeweils zum Monatsersten um 1,0 Prozent, der Direktverkauf des Stroms an Gebäudenutzer wird dadurch immer interessanter.

Hessen. Zahlreiche Bürger- und Mitarbeitersonnenkraftwerke mussten im vergangenen Jahr nachgerüstet werden. Grund war eine nachträgliche gesetzliche Vorschrift, nach der bestimmte Photovoltaikanlagen am sog. „Einspeisemanagement“ teilnehmen müssen. Der Verein hat alles fristgemäß erledigt.

Gabriels Vorschlag zur EEG-Reform untergräbt Klima-, Umwelt- und Gesundheitsschutz, bremst die Bürgerbeteiligung, gibt den vier großen Energiekonzernen ihre Marktmacht zurück und verhindert günstigen Strom.

Hessen. Auch für den Jahresbeginn 2014 hat der Verein wieder einige gute Standorte für Bürgersonnenkraftwerke gefunden.

Der direkte Verkauf von Sonnenstrom an Nutzer im Gebäude entlastet die Stromkosten um zahlreiche Bestandteile. So können Photovoltaikanlagen trotz sinkender EEG-Vergütung heute wieder sehr interessante Renditen erwirtschaften.

Auf der KuS-Halle in Nidderau-Heldenbergen erzeugen Bürgerinnen und Bürger nachhaltigen Strom aus Sonnenlicht. Am 17. Oktober 2013 wurde das Sonnenkraftwerk eingeweiht.

Einige Sonnenkraftwerke hat der Verein in den letzten Jahren als Mitarbeitersonnenkraftwerke realisiert – ein beliebtes Klimaschutzkonzept für Unternehmen bzw. Organisationen, ihre Mitarbeiter und die Umwelt.

Photovoltaik, die Stromerzeugung durch Sonnenlicht, ist eine der beliebtesten Arten der erneuerbaren Energien. Der Verein hat für Sie die wichtigsten Fakten zur Photovoltaik kurz zusammengefasst. 

Das große Bürgersonnenkraftwerk auf dem Dach der Messehalle 10 lässt Frankfurt noch ein bisschen schöner aussehen.

Photovoltaik spart nicht nur Klimagase sondern auch Steuern. Änderungen durch die Unternehmenssteuerreform bieten Chancen für Anleger.  

zum Seitenanfang